LED Strips 12 Volt

LED Strips 12 Volt

LED Strips mit 12 Volt in verschiedenen Varianten

Schon 12 Volt reichen aus, um mit Farben in LED Strips tolle Lichteffekte zu produzieren. 

Beachten Sie in der Artikelbeschreibung die Anzahl der LEDs auf einem Band, die jeweils pro Meter angegeben werden. Das können zwischen 30 und 120 LEDs sein, was selbstverständlich eine wesentliche Auswirkung auf die Leuchtkraft hat und auch auf den Stromverbrauch eines LED-Bandes. Wichtig zu beachten: Die Schutzklassen, IP 20 (für trockene Innenräume) oder IP65 (auch für Außenbereiche geeignet, geschützt gegen Eindringen von Staub und Strahlwasser).

Artikel 1 bis 24 von 58 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Artikel 1 bis 24 von 58 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

LED Streifen - so ungefährlich wie hell mit 12 Volt

Für Beleuchtungssysteme aus LED Strips muss man sich fürwahr kein Elektrizitätswerk in den Keller stellen. Ihre enorme Lichtausbeute braucht lediglich Niedrigspannung vergleichbar Ihres KFZ-Bordnetzes oder was auf einer Modelleisenbahn so zirkuliert. Diese ungefährlichen 12 Volt an Gleichspannung erlauben es, LED Streifen sogar in die Hand von Kindern zu geben, ohne dass ihnen daraus eine Gefahr entstehen könnte. Der Leistungsverbrauch für eine ganze 5-Meter-Kette voller Lichtpunkte liegt immer noch im Bruchbereich dessen, was Sie früher an Watt-Verbrauch in eine einzelne Glühbirnenfassung zu schrauben pflegten.

Wäre der Umstand der Niedrigspannung nicht auch ein Argument, LED Strips mit 12 Volt in Feuchträumen wie Badezimmer oder Sauna einzusetzen statt ihrer 230 Volt Pendants, nur um im Fall eines Defekts auf der sicheren Seite zu sein? 12 Volt sind völlig ungefährlich. Wenn Sie in einem Hobbybereich bereits andere Geräte mit 12 Volt betreiben, haben Sie mit LED Band mit 12 Volt Speisung das passende Material für eine Integration in Ihr Ensemble gefunden, woraus und wozu auch immer dieses besteht.

Unsere LED Streifen sind absolut professionelle Qualität für Ihre Niedrigspannungs-Anwendungen. Die SMD Bauweise verspricht miniaturisierte Größe bei größtmöglicher Lichtausbeute.

Farbige LED Varianten

Haben Sie eine farbige Vorstellungskraft, könnten Sie auf die Idee kommen, Ihre Illuminationsprojekte mit LED Strips ebenfalls farbig werden zu lassen. Hier finden Sie das Material dazu, in reichlichen Varianten.

Soll es für die LED Streifen eine bestimmte Farbe sein und nur die, brauchen Sie keine aufwändigeren Streifen für changierende Farbtöne mittels RGB LED Controller. Suchen Sie sich für diesen Zweck eine Farbe aus dem Programm in dieser Kategorie heraus.

Was finden Sie alles? Das Programm mag sich wandeln und neue Farben hinzukommen, doch derzeit finden wir hier: Blau, Grün, Rot. Zu den weißen Varianten lesen Sie im nächsten Abschnitt, zu den wandelbaren LED Strips im übernächsten.Farbiges LED Band kann dazu dienen, eine Präsentation zu unterstützen, die in der gewählten Farbe gehalten ist, beispielsweise eine Schaufensterdekoration in Rot würde sich gut mit einem Strip mit rot leuchtenden LEDs machen.

Drei Sorten Weiß fürs LED Band

Weiß ist nicht gleich Weiß. Bei unseren LED Strips haben Sie die Wahl zwischen drei verschiedenen Weißtönen. Das sind: Kaltweiß, abgekürzt mit KW in den Illustrationen zu den Artikeln; Neutralweiß, abgekürzt mit NW; und Warmweiß, für das Sie in den Bildern das Kürzel WW finden.

Für was stehen diese Begriffe? - Sie geben an, wie ‚kalt‘ oder ‚warm‘ ein Weißlicht vom menschlichen Auge empfunden wird. 6000 K(elvin) steht für die Farbtemperatur eines Kaltweiß, 4000 K für die Anmutung von Neutralweiß und 3000 K für Warmweiß als Charakteristik eines LED Bandes. Sie werden das am ehesten aus dem Vergleich von Kunstlicht und Tageslicht kennen, wovon ersteres eine ‚wärmere‘, weil gelbliche Tönung hat, während letzteres ‚kälter‘ und reinweiß hin ins Bläulich-Weiße aufs menschliche Auge wirkt.

Ihre Dekorationen oder gedachten Einsätze mit LED Streifen versuchen das womöglich wiederzugeben und finden hier das jeweilig richtige Band im Sortiment von Longlife-LED. Weiter hinten im Laden, wo Kunstlicht herrscht, würde beispielsweise ein Band mit 3000 K harmonischer wirken, während vorne im Tageslicht 4000 bis 6000 K besser aufgehoben wirkten.

Chamäleons unter den LED Bändern: RGB und RGBW

Die Alleskönner unter den 12 Volt LED Strips sind die RGB und RGBW Bänder.

Was ist wohl der Unterschied zwischen diesen beiden Buchstabenkürzeln? Einmal handelt es sich um wandelbare LEDs, die per RGB LED Controller angesteuert werden können und somit auf Tastendruck der Steuerung Ihre Farbe verändern irgendwo zwischen dem Rot (R) - Grün (G) - Blau (B) Spektrum, die RGBW Bänder besitzen zusätzlich rein weiße LEDs und laufen über vier Kanäle zur Ansteuerung, während ein LED Band mit RGB Bestückung mit drei Kanälen auskommt.

Zu einem solchen LED Band bräuchten Sie den passenden Controller, ohne den sich die Farben nicht beeinflussen lassen werden.