Warnung: Sie benutzen einen veralteten Internet-Browser.

Ihr Browser wird von www.longlife-led.de nicht mehr unterstützt. Bitte installieren Sie einen aktuellen, sicheren Browser wie zum Beispiel: Google Chrome, Microsoft Edge, Opera oder Mozilla Firefox

Kostenloser Versand
Versand innerhalb von 24h
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Bequemer Kauf auf Rechnung
Mobile Navigation

LED Panels in zahlreichen Abmessungen

LED Panels sind sehr beliebte Beleuchtungslösungen für den Innenbereich, da sie in verschiedenen Abmessungen zur Verfügung stehen, es mehrere Montagemöglichkeiten (z.B. Aufbau, Einbau und mehr) gibt und einfach gutes Licht geben.

Panel-Abmessungen

Für LED Panels bestehen zahlreiche Abmessungen. Es hängt von der Raumgröße und der Form des Raumes ab, welche Abmessung für Sie infrage kommt.

Bei langgezogenen Zimmern, z.B. ein Korridor oder Verbindungsgang, wird ein längliches Panel den gewünschten Beleuchtungseffekt zustande bringen. Bei einem großen Raum reicht vielleicht das größte Panel als Flächenbeleuchtung oder sollen mehrere Panels montiert werden?

... Platzsparend ...

Die Panels haben eine Durchschnittshöhe von 11 mm. Das macht die Panels sehr flach sowohl als Aufbau- als auch als Einbauleuchte.

Das Panel-Maß 62x62 cm wird in Deutschland vor allem für Rasterdecken oder Odenwalddecken benutzt, wohingegen im Rest von Europa das Maß 60x60 Standard ist.

Einfarbige Panels

ww nw kw

Bei den einfarbigen Panels wählen Sie aus den Lichtfarben Warmweiß, Neutralweiß oder Kaltweiß. Die Wahl der richtigen Lichtfarbe ist in Abhängigkeit vom Raum zu sehen, nämlich welche Aktivitäten in diesem Raum wahrgenommen werden. Wenn Gemütlichkeit im Vordergrund steht, dann ist die warmweiße Lichtfarbe die perfekte Wahl, z.B. für das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer.

Neutralweiß ist die typische Lichtfarbe in Büros, Seminarräumen oder Küchen. Wenn konzentriertes Arbeiten im Vordergrund stehen (z.B. Schulklassen, Hörsäle), wenn technische Zeichnungen (z.B. Architekturbüros, usw.) angefertigt werden müssen oder eine leichte Farbunterscheidung (z.B. in einem Nail Studio) möglich sein sollte, dann ist die kaltweiße Lichtfarbe die angewiesene Wahl.

CCT Panels - der Alleskönner für weißes Licht

CCT Verlauf

Für Multifunktionsräume sind die LED Panels CCT perfekt. Mit dem richtigen Zubehör (separat zu bestellen) kann die Lichtfarbe stufenlos zwischen Warm-/Neutral-/Kaltweiß verändert und gedimmt werden. Am Esszimmertisch finden beispielshalber sehr verschiedene Aktivitäten statt. Wenn Sie Gäste zum Gourmetdinner empfangen, dann möchten Sie eher eine gemütliche Lichtstimmung erzeugen, also wählen Sie warmweißes Licht. Wenn die Kinder am Esszimmertisch Schularbeiten machen oder Sie gehen ein Bastelhobby nach, dann ist neutralweißes Licht die Wahl. Eventuell arbeiten Sie gerade im Home-Office, entwerfen einen Kleiderkatalog oder Ihr Traumhaus, dann verschafft Ihnen die kaltweiße Lichtfarbe optimale Arbeitsverhältnisse für Ihre Konzentration.

LED Panels RGB CCT - jetzt wird es bunt

RGBCCT Verlauf

16 Millionen Lichtfarben - das ist die Auswahl an Lichtfarben, die Ihnen bei RGB CCT Panels zur Verfügung stehen. Und der Pluspunkt: Die Lichtfarben Warm-, Neutral- und Kaltweiß sind auch abrufbar. Und mit dem richtigen Zubehör (separat zu bestellen) steuern Sie die LED Panels über Fernbedienung, Smartphone oder Sprache. Für jede Festlichkeit, für jede Jahreszeit oder einfach für alle ihre Stimmungslagen, steht Ihnen die perfekte Lichtfarbe zur Verfügung.

Montage Möglichkeiten

Eine sehr beliebte und einfache Möglichkeit der Montage ist die Verwendung von Aufbaurahmen. Der Aufbaurahmen wird einfach an der Decke befestigt, das LED-Panel mit Netzteil an die Stromzufuhr angeschlossen und anschließend wird es in den Rahmen geschoben. Der Aufbaurahmen schließt schön an die Decke an. Das LED-Netzteil wurde auf das Panel abgelegt und ist aufgrund des Aufbaurahmens nicht sichtbar. Eventueller Kabelsalat verschwindet auch schön hinter dem Aufbaurahmen.

Der Einbaurahmen ist auch sehr beliebt. Er wird in z.B. abgehängten Decken versenkt. Der Rahmen lässt vor allem den Rand des Deckenausschnitts ordentlich abgearbeitet aussehen. Das LED-Panel selber erscheint wie Teil der Decke und formt mit der Decke quasi eine aneinanderschließende Oberfläche.

Mit der Drahtseilaufhängung verwandeln Sie jedes Panel in eine Pendelleuchte.

LED Netzteil nötig?

Bitte lesen Sie aufmerksam die Artikeltitel und Artikelbeschreibungen der einzelnen Panels, um festzustellen, ob ein LED-Netzteil, auch Vorschaltgerät genannt, benötigt wird bzw. mitgeliefert wird oder nicht. Bei der Auswahl eines geeigneten LED-Netzteils empfehlen wir auf jeden Fall, dass das Netzteil 10% mehr Leistung hat als das angeschlossene LED-Panel. Falls Sie mehrere Panels an das Netzteil anschließen möchten, dann brauchen Sie ein Netzteil mit entsprechend höherer Leistung. Und wenn das Panel dimmbar sein soll, dann benötigen Sie ein Vorschaltgerät, das diese Funktion auch erfüllen kann.

Zu viel Information? Dann schauen Sie sich unsere Panel-Sets an, dazu mehr weiter unten im Text ;-).

Ansteuerung von LED Panels

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Ansteuerung, ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack:

  • Lichtschalter (Einbau, Aufbau)
  • Fernbedienung
  • Smartphone
  • Sprachsteuerung (Alexa, Google Assistant)

Das Zubehör für die Ansteuerung muss separat dazubestellt werden. Persönlich empfehlen wir Zubehörartikel der Marke MiBoxer, die über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügen. Einige Hobbybastler und Handwerker nutzen Produkte von Shelly für Hausautomatisierungen, u.a. im Lichtmanagement. Informieren Sie sich oder ziehen Sie einen Fachmann für Ihr Projekt hinzu.

Mit der richtigen Zubehörauswahl lassen sich sich z.B. mehrere RGB-CCT Panel in eine Gruppe zusammenfassen, die dann z.B. mit einer einzigen Fernbedienung angesteuert werden. Dann sind Sie immer sicher, eine identische Lichtfarbe oder Dimmung auszuwählen.

LED Panel Sets - eine einfache Lösung

Bei unseren Panel-Sets ist alles dabei, was Sie für die Inbetriebnahme und Ansteuerung brauchen. CCT Panels brauchen beispielshalber eine andere Fernbedienung als RGB CCT Panels. In Abhängigkeit von der Leistung des Panels wird ein passendes LED-Netzteil benötigt. Mit unseren Panel-Sets machen Sie sich Ihr Leben ein bisschen einfacher. Sie müssen nur Lichtfarbe, Abmessung und Montageart festlegen. Und falls Sie doch ein ganz individuelles Panel-Projekt haben, dann bieten wir meist zu den einzelnen Panels das geeignete Zubehör als Auswahlfelder an, damit Sie es leichter haben bei der Artikelzusammenstellung.

Bei den meisten LED-Panels, die einen „Aluminiumrahmen“ haben, werden die Treiber „extern“ an das Panel angeschlossen. Es gibt aber auch LED-Panels bei denen der Treiber „intern“ fest verbaut ist.

Genauere Angaben finden Sie in der entsprechenden Produktbeschreibung oder unter den technischen Daten.

LED-Panels können mit unterschiedlichen Dimmverfahren gedimmt werden. Das gängigste Verfahren ist der Phasenabschnitt bzw. Phasenanschnitt. Dieses Dimmverfahren erfolgt in der Zuleitung der Spannungsversorgung.

Großer Vorteil: Es werden keine zusätzlichen Steuerleitungen zum Dimmen benötigt.

Ein Beispiel in der Hausinstallation: Kann der klassische Lichtschalter in der Wand gegen einen „Dreh-„ oder „Tast-„ Dimmer ausgetauscht werden und die Leuchte an der Decke darüber gedimmt werden?

Ja. In der LED-Beleuchtung müssen dann spezielle „TRIAC Treiber“ (Netzteile) eingesetzt werden, die mit dem Phasenabschnitt zu verwenden sind. Andere Dimmverfahren wie 1V bis 10V, KNX oder DALI benötigen zusätzliche „Steuerleitungen“ als auch spezielle Komponenten und Aktoren, um ein LED-Panels dimmen zu können.

Es kann ein passender Funk-Wanddimmer für LED-Panels verwendet werden.

Die Wanddimmer müssen kompatibel sein mit dem Panel und Controller. Ein RGB+CCT Panel braucht z.B. einen Funk-Wanddimmer und Controller für RGB+CCT. Entsprechend gilt das für einfarbige Panels oder RGB-Panels. 

Bei CCT-Panels sind Ausnahmen möglich. Die CCT LED-Panels werden über einen CCT Controller gesteuert. Dieser kann fest im Gehäuse des Treibers eingebaut sein oder aber bei den CCT Panels, die mit Konstantspannung (DC 24V) betreiben werden, extern angeschlossen sein. Ein Wanddimmer (der über Phasenanschnitt, Phasenabschnitt) in der Zuleitung des Treibers, bzw. Netzteiles angeschlossen ist, kann zum dimmen nicht verwendet werden. Die Dimmung erfolgt ausschließlich über den eingesetzten Controller!

Ja und Nein!

Die CCT LED Panels, bei denen der Controller bereits im Treiber fest integriert ist, geht das nicht. Diese können nur mit den angebotenen Funkfernsteuerungen gesteuert werden, da die Empfänger in den Treibern bereits fest integriert sind.

Alternativ können aber unsere Konstantspannung CCT, RGB oder RGB+CCT Panels, die mit DC 24V betrieben werden, unter Verwendung entsprechender Controller bereits in vorhandene Steuersysteme eingebunden werden (z.B. Philips Hue, Casambi, ZigBee).

Selbstverständlich haben wir hierzu auch Controller im Sortiment wie z.B. KNX, oder ZigBee 3.0 über die eine Integration erfolgen kann. Ebenfalls können diese mit dem Controller auch gesteuert werden.

Für die Aufbaumontage wird ein Aufbaurahmen verwendet. Für alle LED-Panel sind die passenden Ausbaurahmen verfügbar. Ein Aufbaurahmen ist Silber oder in Weiß erhältlich. Die Treiber oder Netzteile und ggf. Controller können dabei auf der Rückseite des Panels in dem Aufbaurahmen platziert werden.

Die Montage als Einbau ist in Verbindung mit einem Einbaurahmen oder aber Einbauclips in eine Decke möglich. Dabei muss in die Decke (abgehängte Decke) ein Deckenauslass geschnitten werden, in dem der Einbaurahmen gesetzt wird bzw. die Clips das Panel in dem Deckenauslass halten. Diese Montage ist nicht immer möglich, da in der Decke ca. 40 mm Platz für Rahmen und Treiber benötigt werden.

Auch kann ein Panel von der Decke über eine Seilaufhängung abgehängt werden. Hier wird lediglich die Seilaufhängung verwendet. Der Treiber bzw. Controller wird auf dem Rücken des Panels platziert. Durch die Verlängerung der Zuleitung zwischen Treiber und Panel kann der Treiber in die Decke eingesetzt werden.

Standard Haken

Die Panels können mit den vormontierten Standard Haken direkt aufgehängt werden.

Z-Halter

Die Panels können auch direkt an der Decke über Z-Halter befestigt werden.

Allerdings ist dann für den Treiber hinter dem Panel kein Platz mehr, außer es wird hierzu ein Loch in die Decke geschnitten.

Montage bei abgehängten Decken mit Rasterplatten

Die LED Panel sind in verschiedenen Größen erhältlich und somit für verschiedene Rastermaße geeignet. Die LED Panel sind dann einfach in die Decken Konstruktion, nach der Verbindung mit der Stromversorgung, einzusetzen.

Montage bei abgehängten Decken mit Einbaurahmen ohne Rasterplatten

Zum Einbau der LED Panel mit Deckenabhängung ohne Rasterplatten brauchen Sie einen geeigneten Einbaurahmen.

1. Zunächst sägen Sie einen passenden Ausschnitt für den Einbaurahmen in die Decke.

2. Den Rahmen in dem Ausschnitt festhalten und die vier Haltewinkel soweit anschrauben bis der Einbaurahmen fest im ausgesägtem Ausschnitt sitzt. (Hier wird empfohlen eine zweite Person zur Hilfe zu holen).

3. Stellen Sie den elektrischen Anschluss her.

4. Setzen sie nun das LED Panel in den Rahmen ein.

Die einzelnen LEDs sind in den Rahmen eingebaut.

Der Aluminiumrahmen dient dabei als Wärmeleiter und ist auch für die Stabilität des Rahmens verantwortlich. Die Oberflächentemperatur des Rahmens beträgt nicht mehr als +40C°. Die Treiber weisen hier eine max. höhere Temperatur auf. Diese wird als wärmster Punkt auf dem Treiber markiert und mit „Tc“ bezeichnet. An diesen Punkten können bis zu 85C° auftreten. Die Treiber sollten daher nicht komplett abgedeckt werden und einen Luftspalt zu anderen Materialien haben.

Einfarbige LED-Panels werden überwiegend mit Konstantstrom-Netzteilen betrieben. Diese liefern einen fest eingestellten Strom. Die Spannung stellt sich hierzu ein. Die Spannungsbereiche können zwischen 10V und max. 90V variieren. Da sich die Spannung je nach Leistung des Panels einstellt, kann man pauschal keine Angabe der Betriebsspannung geben.

Eine Ausnahme sind unsere CCT, RGB oder RGB+CCT LED Panels. Diese werden mit Konstantspannung DC 24V betrieben. Für den Betrieb ist zusätzlich ein Controller notwendig.

LED Panels mit Schutzart IP44 können im geschützten Außenbereich eingesetzt werden. Meist sind diese aber so gut gedichtet, dass sie die Schutzart IP65 aufweisen.

WICHTIG ist hier, dass Zuleitungen sowie Treiber oder Netzteile ebenfalls ausreichend gegen Feuchtigkeit geschützt werden, da diese meistens nur die Schutzart IP20 aufweisen.

Die Panels sind auf der Rückseite in Silikon vergossen, so dass man an die Verschraubungen nicht mehr herankommt. Dadurch können diese Panels nicht in Verbindung mit Seilaufhängung, Deckenhalter oder Z-Deckenhalter verwendet werden!